top of page
  • gfischer79

Austausch zwischen Unternehmen und IHK im Kreis Höxter

Wie überall, stellt die demografische Entwicklung auch die Unternehmen in der Region vor die Herausforderung, passende Auszubildende zu finden. Das Berufskolleg Kreis Höxter hat dafür die IHK und die ansässigen Unternehmen zu Gast, um eine gemeinsame Basis zu schaffen. Ziel ist es, nicht nur den Ist-Zustand zu kommunizieren und die zu erwartende Entwicklung zu dokumentieren, sondern auch Ideen aufzuzeigen, wie der Entwicklung begegnet werden kann.

Schul- und Projektleiter Michael Urhahne stellt bei dem Termin die aktuellen Ausbildungszahlen sowie entsprechende Strategien zum Umgang mit den Entwicklungen vor.

Neben Projekten wie den digitalen Bildungscoaches und der Teilnahme an Modellen, die Blended Learning etablieren, ist ein weiteres Thema das Projekt Zukunftslabore. „Der Grad an Digitalität in der Ausbildung ist ein Qualitätsmerkmal, wenn die Rahmenbedingungen gut aufeinander abgestimmt sind. Moderne Technik eingebettet in innovative Lernszenarien mit einem hohen Praxisbezug sind sehr erfolgsversprechend und machen den schulischen Teil der Ausbildung nicht nur für die Unternehmen in der Region attraktiv, sondern auch für die potentiellen Auszubildenden“, erklärt der Schulleiter.

Der im Projekt gesetzte Fokus auf die Modernisierung der technischen Ausstattung gibt die Möglichkeit, die Schülerinnen und Schüler in ihrer technischen Affinität zu bestärken und zu fördern.



12 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comentarios


bottom of page